Discussion Board
Welcome Guest! You can login or register. Login or Register.

Options
Go to last post Go to first unread
Nonstopdrivel  
#1 Posted : Tuesday, August 2, 2011 11:05:58 PM(UTC)
Quote:
Hochspanndes Super-Bowl-Finale in Dallas/Texas

Rodgers führt die Packers zum Sieg
Nach einer 14-jährigen Durststrecke haben die Green Bay Packers zum vierten Mal den Super Bowl gewonnen.

UserPostedImage
Der überragende Passfänger Jordy Nelson und sein Quarterback Aaron Rodgers feiern - Green Bay hat den Super Bowl.

Angeführt von seinem starken Quarterback Aaron Rodgers setzte sich das Team aus dem US-Bundesstaat Wisconsin im 45. Endspiel der National Football League (NFL) mit 31:25 (14:0, 7:10, 0:7, 10:8) gegen Rekordmeister Pittsburgh Steelers durch. Rodgers, der durch den Erfolg im texanischen Arlington endgültig aus dem Schatten seines Vorgängers Brett Favre getreten sein dürfte, warf Pässe für einen Raumgewinn von insgesamt 304 Yards und verbuchte drei Touchdowns. Kurz nach dem Finale wurde der 27-Jährige zum "wertvollsten Spieler" (MVP) der Partie gekürt.

Steelers-Spielmacher Ben Roethlisberger, der Pittsburgh 2006 und 2009 zum Titelgewinn geführt hatte, erwischte hingegen einen katastrophalen Start in die Partie. Schon vor der Halbzeit landeten zwei Pässe des Quarterbacks in den Armen von Green Bays Verteidigern. Die Packers nutzten diese Schwäche eiskalt aus und zogen auf 21:3 davon. Die Steelers ließen sich jedoch nicht entmutigen. Nach der Halftime-Show mit dem umjubelten Auftritt der Popgruppe Black Eyed Peas kam das Team um den nun sicherer agierenden Roethlisberger bis auf vier Punkte heran.

Mendenhalls teurer Ballverlust

Ein Ballverlust von Pittsburghs Running Back Rashard Mendenhall zu Beginn des letzten Spielabschnitts stoppte die Aufholjagd der Steelers dann vorerst. Rodgers warf in der Folge seinen dritten Pass in die gegnerische Endzone. In einem nun packenden Endspiel wusste Roethlisberger jedoch eine Antwort. Der 28-Jährige fand Passempfäger Mike Wallace und die Steelers verkürzten auf 25:28.

Nach einem Field Goal von Packers-Kicker Mason Crosby konnte Pittsburgh dann aber nicht mehr zurückschlagen. Für Roethlisberger standen vor über 100.000 Zuschauern im Cowboys Stadium am Ende Pässe für einen Raumgewinn von 263 Yards und zwei Touchdowns zu Buche. Vor dem Titelgewinn gegen Pittsburgh hatte Green Bay in den ersten beiden Super Bowls 1967 und 1968 sowie zuletzt 1997 triumphiert. Die Steelers verpassten bei ihrer achten Teilnahme an einem NFL-Finale hingegen den siebten Meistertitel.

"Eine unglaubliche Nacht, großartige Truppe, großartiger Sieg", jubelte Packers-Quarterback Aaron Rodgers, der auf den Schultern seiner Mitspieler durch die Arena getragen wurde. "The Pack is back", schrieb die Zeitung "Miami Herald" - Amerikas wichtigste Sport-Trophäe kommt wieder nach Hause.

sid/dpa | Stand: 07.02.2011, 04:30


Green Bay feiert den Super-Bowl-Sieg

UserPostedImage
Ein Highlight vor fast allen amerikanischen Sportveranstaltungen ist die Nationalhymne. In Dallas begeistert Pop-Superstar Christina Aguilera die über 100.000 Zuschauer beim Super Bowl XLV. Dass sie angeblich eine Textzeile vergisst und dafür eine andere doppelt darbietet, dürfte die wenigsten gestört haben.

UserPostedImage
Die Uhr ist gerade mal 24 Sekunden weiter getickt, da feiern schon wieder die Packers. Steelers-Quarterback Ben Roethlisberger wirft einen Pass genau in die Arme von Green-Bay-Safety Nick Collins - der trägt die Interception zum zweiten Packers-Touchdown zurück in die Endzone. Es steht 14:0.

UserPostedImage
Für Ben Roethlisberger ist damit der Horrorstart in die Partie perfekt. Auch beim Auftakt des zweiten Viertels läuft es nicht ganz nach Wunsch. Diesmal gelingen dem Steelers-Frontmann zwar einige gute Pässe, für einen Touchdown reicht es aber nicht - Shaun Suisham kommt nur per Field Goal zum 3:14.

UserPostedImage
Und es geht grausam weiter für den Mann, der mit einer heldenhaften Leistung auch ein Zeichen gegen die vielen außersportlichen Vorwürfe und Gerüchte setzen wollte. Die Packers halten den Druck hoch, Ben Roethlisberger will trotzdem etwas Großes zeigen und überdreht - die nächste Interception knapp fünf Minuten vor der Halbzeit ist die Folge.

UserPostedImage
Aaron Rodgers bietet bis zu diesem Zeitpunkt das komplette Kontrastprogramm zu Roethlisberger. Er bringt seine Pässe zentimetergenau an den Mann, und das, obwohl auch er sehr riskante Zuspiele abfeuert. Eins davon nutzt Greg Jennings 2:24 Minuten vor dem Seitenwechsel trotz großer Bedrängnis zum 21:3 - die Vorentscheidung scheint gefallen.

UserPostedImage
Doch nach haben sich die Steelers nicht aufgegeben. 35 Sekunden vor der Pause kommen endlich auch sie im Super Bowl an - und verkürzen durch Hines Ward nach tollem Pass von Roethlisberger (inclusive Extrapunkt) auf 10:21.

UserPostedImage
Für seinen ersten Touchdown-Pass in diesem Finale bedankt sich Ben Roehtlisberger mit einem Stoßgebet gen Himmel. Der Alptraum-Start mit zwei Interceptions ist vorerst vergessen.


UserPostedImage
Die Steelers hätten wohl am liebsten gleich weiter gespielt, doch zunächst ist die große Halftime-Show dran. Höhepunkt ist der mit einer spektakulären Lightshow untermalte Auftritt der Black Eyed Peas.

UserPostedImage
In der zweiten Halbzeit entwickelt sich ein grandioser Schlagabtausch, in dem plötzlich die Green Bay Packers schwere Beine bekommen. Das Momentum wechselt zu den Steelers, die ihre Chance wittern und sich immer weiter herankämpfen. Nach 3:21-Rückstand ist plötzlich das größte Comeback der Finalgeschichte greifbar.

UserPostedImage
Pittsburgh intensiviert das Laufspiel, versucht es immer wieder über den quirligen Rashard Mendenhall. Der Running Back kommt am Ende auf 63 Yards - und einen Touchdown zum 17:21. Plötzlich sind die Steelers in Schlagdistanz, ehe sich ausgerechnet Mendenhall einen Ballverlust leistet, den Green Bay durch Greg Jennings zum erneuten Ausbau der Führung nutzt. Nach 3:03 Minuten im Schlussviertel steht es 28:17 für die Packers

UserPostedImage
Doch die Steelers stecken auch diesen erneuten Nackenschlag weg und kommen noch einmal zurück in die Partie. Wide Receiver Mike Wallace fängt Mitte des Schlussviertels den Pass von Roethlisberger, danach verzichtet Pittsburgh auf den Extrapunkt und schließt eine Two-Point-Conversion erfolgreich ab - es steht 25:28 und die Packers wackeln.

UserPostedImage
Ihren letzten Drive nutzt das Team von Green Bay "nur" zu einem Field Goal, baut die Führung damit auf 31:25 aus. Das heißt: Mit einem Touchdown plus Extrapunkt hieße der Sieger am Ende doch noch Pittsburgh Steelers. Es liegt also an Ben Roethlisberger, der 2:07 Minuten Zeit hat, nach einem Horrorstart doch noch der Held des Abends zu werden.

UserPostedImage
Doch die Defense der Packers übersteht den letzten Drive, alle vier Wurfversuche von Roethlisberger führen zu nichts mehr. Am Ende jubeln die Green-Bay-Fans über den Triumph im Super Bowl XLV, den sie vor allem ihrem Blitzstart zu verdanken haben.

UserPostedImage
Für Aaron Rodgers ist die Nacht von Dallas der endgültige Durchbruch, er tritt aus dem Schatten seines schon zu Lebzeiten legendären Vorgängers Brett Favre. Rodgers wird für seine große Leistung mit drei Touchdownpässen (und eben keiner Interception) zu Recht zum wertvollsten Spieler des Finals gekürt.

UserPostedImage
Quarterback Aaron Rogers streckt nach dem Sieg die Vince Lombardi Trophy gen Himmel.

UserPostedImage
Stolz präsentiert auch Tom Crabtree die Trophäe der Weltpresse.
(Actually, that is Scott Wells.)
Nonstopdrivel  
#2 Posted : Tuesday, August 2, 2011 11:12:14 PM(UTC)
Kevin, if you could embed this video and then delete this message, that would be great.

http://www.tagesschau.de...d100_id-video855636.html
Rss Feed
Users browsing this topic
Guest
Forum Jump
You cannot post new topics in this forum.
You cannot reply to topics in this forum.
You cannot delete your posts in this forum.
You cannot edit your posts in this forum.
You cannot create polls in this forum.
You cannot vote in polls in this forum.

Notification

Icon
Error

Fan Shout
beast (7h) : Would of had to give us a draft pick if they kept him. They just wanted him until someone else got off a suspension.
gbguy20 (10h) : surprised they didn't keep him until they played us
Zero2Cool (14h) : Cowboys have waived linebacker Jayrone Elliott, who was acquired in a trade from the Green Bay Packers
Zero2Cool (15h) : ClayMatthews52 is awfully close to setting the #Packers all-time sack record.
uffda udfa (15h) : Pelissero: Banged up on o-line, #Packers worked out 3 today, per source: Fahn Cooper, Givens Price and Brandon Thomas.
Zero2Cool (15h) : Yup, PFT flips to whatever gets clickys
Zero2Cool (15h) : Reuben Foster (ankle) sheds walking boot (and some wanted him as a Packers player!)
gbguy20 (15h) : pft was raving abot gb last week
Zero2Cool (17h) : Bash packers = ratings. nothing more. unreal how dumb some places are
Zero2Cool (17h) : PFT is stupid
uffda udfa (17h) : from pft.com rankings: 6. Packers (1-1; No. 1): Take away Rodgers, and the Packers wouldn’t win a game.
uffda udfa (19h) : Yes. Sorry.
Zero2Cool (20h) : "We are hypnotized by the talent of Aaron Rodgers" | @ColinCowherd
Zero2Cool (21h) : another damn hurricane???
wpr (22h) : So you are saying Jordy is 150-150 for Sunday U2?
uffda udfa (23h) : Jordy 50-50 for Sunday per Schefter.
uffda udfa (23h) : Jordy 50-50 for Sunday per Schefter.
uffda udfa (23h) : Jordy 50-50 for Sunday per Schefter.
Zero2Cool (23h) : Kidding, you might be right. I don't know.
Zero2Cool (23h) : hahaha no
steveishere (23h) : yeah after he was lined up inside
Zero2Cool (23h) : He did get some hurries and QB hits Sunday night though
Zero2Cool (23h) : I'd rather he just killed QB's than left.
wpr (19-Sep) : well the good news is CM3 only has 1 more yr left on his contract.
Zero2Cool (19-Sep) : Clay is useless in middle. Barely better outside.
Zero2Cool (19-Sep) : Chuck Norris would have been scared.
steveishere (18-Sep) : We should bring in Datone and run with him/brooks/fackrell rotation at OLB and let Clay play from inside where he actually makes an impact
uffda udfa (18-Sep) : Last night, Jermichael Finley insinuates Rodgers was scared but quickly deletes tweet.
uffda udfa (18-Sep) : Daniels MRI came back clean. Day to Day.
TheKanataThrilla (18-Sep) : Unless he doesn`t want to be here, I still think he would be a great pick-up as he he knows our system.
uffda udfa (18-Sep) : Datone apparently visited with Detroit, first.
uffda udfa (18-Sep) : Datone Jones makes first FA visit to... New England
uffda udfa (18-Sep) : Twitter doc, David Chao says Sam Bradford may miss 7-8 weeks.
uffda udfa (18-Sep) : Or Jordy not Jody.
uffda udfa (18-Sep) : Wilde has a picture up on Jody's knee. Looks like he banged his knee. Not good.
Please sign in to use Fan Shout
2017 Packers Schedule
Sunday, Sep 10 @ 3:25 PM
SEAHAWKS
Sunday, Sep 17 @ 7:30 PM
at Falcons
Sunday, Sep 24 @ 3:25 PM
BENGALS
Thursday, Sep 28 @ 7:25 PM
BEARS
Sunday, Oct 8 @ 3:25 PM
at Cowboys
Sunday, Oct 15 @ 12:00 PM
at Vikings
Sunday, Oct 22 @ 12:00 PM
SAINTS
Sunday, Oct 29 @ 12:00 AM
- BYE -
Monday, Nov 6 @ 7:30 PM
LIONS
Sunday, Nov 12 @ 12:00 PM
at Bears
Sunday, Nov 19 @ 12:00 PM
RAVENS
Sunday, Nov 26 @ 7:30 PM
at Steelers
Sunday, Dec 3 @ 12:00 PM
BUCCANEERS
Sunday, Dec 10 @ 12:00 PM
at Browns
Sunday, Dec 17 @ 12:00 PM
at Panthers
Saturday, Dec 23 @ 7:30 PM
VIKINGS
Sunday, Dec 31 @ 12:00 PM
at Lions
Think About It
Think About It
Recent Topics
6h / Green Bay Packers Talk / Smokey

8h / Green Bay Packers Talk / wpr

8h / Green Bay Packers Talk / wpr

10h / Green Bay Packers Talk / Smokey

11h / Around The NFL / Smokey

14h / Green Bay Packers Talk / Poppa San

22h / Green Bay Packers Talk / Dulak

23h / Green Bay Packers Talk / Zero2Cool

18-Sep / Green Bay Packers Talk / nerdmann

18-Sep / Green Bay Packers Talk / Zero2Cool

18-Sep / Green Bay Packers Talk / PackFanWithTwins

18-Sep / Green Bay Packers Talk / PackFanWithTwins

18-Sep / Green Bay Packers Talk / PackFanWithTwins

18-Sep / Green Bay Packers Talk / nerdmann

18-Sep / Green Bay Packers Talk / blueleopard

Headlines